Ordination ZirlBeruflicher WerdegangSpezialgebiete & LeistungenTermineKontaktWissenswertes
Wissenswertes
Agaporniden (Unzertrennliche)
Chinchillas
Degus
Erste Hilfe
Frettchen
Gerbil (Wüstenrennmaus)
Hamster
Kanarienvögel
Kaninchen
Maus
Meerschweinchen
OP Ratgeber
Papageien
Ratten
Was ist Thermographie?
Wussten Sie dass?
Igel
Parasiten beim Hund
Futter / Wasser Katze
Epilepsie bei Hunden
AKTUELLES

Praxis geschlossen am 02.05.2019 mehr...


Tierärztlicher Bereitschaftsdienst mehr...


LINKS

PetFit -Tiernahrung in höchster Qualität
Int. Kennzeichnungsdatenbank
Veterinaer-Kardiologe: Markovic
Hundeschule Jedermann

Kennen Sie die häufigsten Parasiten ihres Hundes?

Was sind die häufigsten Parasiten?

Sie verbingen jede freie Minute gemeinsam mit ihrem Hund.Haben Sie schon einmal daran gedacht, dass es Parasiten gibt, die auch für den Menschen zum Risiko werden können?

Ganz bestimmt kenne sie die Problematik von Zecken und Flöhen und wissen damit umzugehen.
Die Häufigkeit von inneren Parasiten und das hohe Übertragungsrisiko, insbesondere von Spulwürmern, auf den Menschen werden hingegen oftmals unterschätzt. Denn Würmer leben im Verborgenen und rufen - gerade bei ausgewachsenene Hunden - keine eindeutigen Symptome hervor.

 

 

Wie kann ich meinen Hund am Besten gegen innere und äussere Parasiten schützen?

Welches Präparat ist das richtige?

Es gibt mittlerweile sehr wirksame Mittel, die gleichzeitig gegen Zecken und Flöhe helfen. Einige Wirkstoffe greifen in den Lebenszyklu von Flöhen ein, so dass ihre Vermehrung schnell und nachhaltig gestoppt werden kann.

Andere Produkte wiederum werden bei verschiedenen Wurmarten eingesetzt. Haben Sie die Wurmkur verabreicht, so wirkt diese rund 24 Stundn lang. Die Würmer im Darm Ihres Hundes werden abgetötet und ausgeschieden

Allerdings kann nur eine regelmäßig Entwurmung Ihren Hund und damit auch Sie vor den inneren Parasiten schützen, da eine Neuinfektion jederzeit erfolgen kann.

Wir beraten Sie gerne

 

Für jeden die richtige Darreichungsform

Sie haben die Wahl zwischen drei Arten der Anwendung:

x spot-on-Präparate und Halsbänder zur Behandlung von äusseren Parasiten
x Kautabletten zur Behandlung von inneren und/oder äusseren Parasiten.
Diese haben den Vorteil, dass sie einfach in der Anwendung sind, gut schmecken und nicht mit dem Fell in Kontakt kommen - so kann auch direkt nach der Anwendung wieder mit dem Hund gekuschelt werden.

Welches Präparat für ihren Hund das richtige ist muss immer individuell entschieden werden. Wir beraten Sier gerne.

 

 

Tierambulatorium-Zirl | 6170 Zirl | Mühlgasse 2 |  | Impressum | Datenschutz | comdesign.net